Blick in unsere kosmische Nachbarschaft

Milchstraße. Aufnahme mit Nikon D5500, AF Nikkor 50mm f/1.8D, Blende 2.8, Belichtung 75,1 Sekunden, Nachführung auf Vixen GP.

Wenn man an einem warmen Sommerabend einen Blick in die Sommermilchstraße wirft so wird einem gleich klar: „Das sind Milliarden von Sternen“. Und die sind dann auch noch so weit entfernt von unserem Heimatplaneten. Von einigen Lichtjahren, bis einigen Tausend Lichtjahren sind die Gestirne entfernt. Sobald wir aber erfahren haben, dass die nächste Galaxie 2,5 Millionen Lichtjahre entfernt ist, wird uns schnell klar, dass die Sterne die wir hier sehen Objekte in unserer unmittelbaren Umgebung sind. Alle Sterne die wir sehen sind übrigens alles Objekte unserer Milchstraße.

Die Aufnahme zeigt im unteren Bereich einen Teil des Sternbildes Adler, mit dem Hauptstern Atair, welcher als der hellste Stern auf dem Bild leicht zu finden ist. Die hellen Begleiter Alschain und Tarazed stehen neben Atair. Etwas oberhalb von Tarazed befindet sich in etwa 2000 LJ. Entfernung die Dunkelnebel Barnard 142, wegen seiner Form auch als E-Nebel bezeichnet und etwas darunter Barnard 143. Im oberen Teil des Bildes erkennt man das Sternbild Pfeil. Schon fast am oberen linken Bildrand kann man noch das Scheibchen des Messier Objekte M27, des Hantelnebels M erkennen. Als verwaschener Fleck sieht man den offenen Sternhaufen M71 im Sternbild Pfeil.

Advertisements

2 Gedanken zu “Blick in unsere kosmische Nachbarschaft

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s