Unglaublich fern und doch so nah

Messier 31 - Andromedagalaxie in 2,5 Mio. LJ Entfernung
Messier 31 – Andromedagalaxie in 2,5 Mio. LJ Entfernung am 18. Oktober 2014. 292 Sekunden belichtet, mit Canon EOS 6D, bei ISO 3200, Teleskop Takahashi 152 mm APO Refraktor. Rohdatei umgewandelt und bearbeitet mit Canon Professional in Nikon View NX und Vorschau, der Standardsoftware von Apple zum retuschieren. Bild in voller Größe.

Wenn man von Entfernungen bei Galaxien spricht, ist die Andromedagalaxie mit 2,5 Mio. Lichtjahren in unmittelbarer Umgebung zu unserer Milchstraße. Dennoch ist die Entfernung, für unser Vorstellungsvermögen, riesig. An dunklen Nächten erkennt man sie als milchigen Fleck im Sternbild Andromeda schon mit freiem Auge. Bei einer Beobachtung durch das Fernglas  bietet die Galaxie noch  jede Menge Details. Aber erst fotografisch zeigt Sie ihre ganze Pracht. Hier eine Aufnahme vom Oktober 2014.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Unglaublich fern und doch so nah

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s