12. August, die Nacht der Perseiden

Perseide
Perseide am 12. August 2015 unterhalb des Polarsterns

Am Nachmittag hab ich einige Überlegungen angestellt, wie ich die Fotoreihe mit der Nikon D50 und dem Mac mit Betriebssystem 10.10.3 machen wollte. Zunächst war es wichtig die Fehler der letzten Fotoabende nicht zu wiederholen. Als ersten Punkt ganz oben auf der Liste war die Energie Sparfunktion des Macs, die standardmäßig im Batteriemodus nach einigen Minuten in den Bildschirm ausschaltet. Leider hört dann auch die Kamera auf zu arbeiten, weshalb diese Funktion in den Systemeinstellungen, Energie sparen der Regler auf „nie“ gestellt wird. Perfekt. Alle Akkus waren aufgeladen. Der Himmel um den Polarstern war wolkenlos und dunkel. Im leichten Dämmerlicht begann ich nun die Aufnahmen über den Mac zu steuern. Mit der Software „Digitale Bilder“, welche zum Standardsoftware gehört, startete ich nun Aufnahmeserie von Bildern über den Menüpunkt Ablage, Bild aufnehmen. In diesem Bereich kann nun eingestellt werden in welchem Intervall die Aufnahmen gemacht werden. Diesmal hab ich eine Pause von 2 Sekunden gewählt. Übrigens, die Rauschunterdrückung der Kamera war ausgeschaltet. Der Grund ist, dass die Kamera bei 30 Sekunden Belichtung weitere 30 Sekunden benötigt um die Rauschunterdrückung auszuführen. Dies führt zu dazu, dass bei einem Time Lapse Bild kein flüssiges abspielen möglich wird. Also besser ausschalten. Diese Übung ist natürlich für Kameras die eine Serienaufnahme zur Verfügung stellen überflüssig. Es sei denn, man möchte die Bilder sofort nach der Aufnahme auf einem großen Monitor betrachten. ISO auf 1600 und los.

Nach dem Start, geht dann alles von alleine und ich konnte mich nun der Beobachtung der Perseiden widmen. Zunächst fielen einige hellere Satelliten auf. Unter an dem zog auch die ISS über unsere Köpfe und zwar von NNW nach NOO. Es waren einige kleinere Perseiden , eine Sternschnuppe zog einen Rauchschweif hinter sich her und dann kam der Kracher: Es war ein etwas größeres und helleres Exemplar, welches ebenfalls eine Rauchschwade hinter sich her zog und visuell einen spektakulären Eindruck hinterließ. Er kam genau aus der Richtung des Sternbildes Perseus. Wie sah das ganze nun auf der Fotografie aus? Hier ist nun der PC von Vorteil da die Bilder direkt auf dem PC gespeichert werden und praktisch direkt nach dem Übertrag von der Kamera betrachtet werden können.

Advertisements

Ein Gedanke zu “12. August, die Nacht der Perseiden

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s