Ferienzeit – Zeit für Astrofotografie

Sommernacht 2012

Nach einer Ausgiebigen erfolgreichen Beobachtungsnacht im Juli, bot sich der 23. August an die Nikon D50 gegen den dunklen Nachthimmel zu richten. Diesmal wollte ich das 70 – 300 Teleobjektiv von Tamron versuchen. Bei 70 mm dürfte es noch einigermaßen gut gehen, auch wenn die Blende mit dem Öffnungsverhältnis 1:5 nicht sonderlich hell ist. Vielleicht könnte da noch ein Perseide über die belichtete Region fliegen? Zunächst nehme ich mir die Region um Sagitta, den Pfeil vor. Bin gespannt ob man mit dieser Einstellung auch den Hantelnebel auf den Chip bekommt. Und los.

Wow, tatsächlich eine Sternschnuppe! Ist sie auch wirklich über mich drüber oder war das nur eine Täuschung? Endlich, eine schöne Sternschnuppe auf einem Bild. Auf diesen Moment habe ich schon eine ganze Weile gewartet.

Und so sieht das Ergebnis aus. Übrigens, Hantelnebel und der Kugelsternhaufen M71 sind auch noch zu erkennen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s